Verfasst von: gakiefer | August 28, 2012

Mein „Dream Stripes“ besteht aus Alpaka-Garn von Schoeller + Stahl in grau und dunkelblau. Herrlich weich und kuschelig ist das Tuch geworden. Die Anleitung lässt sich prima stricken. Vor dem Spannen hatte ich ja so meine Bedenken, dass es auch wieder so ein kleines Tuch wird, aber die Wolle hat sich nach dem Waschen gut spannen lassen.

Dream Stripes

 

Advertisements
Verfasst von: gakiefer | August 28, 2012

Citron

Eigentlich ist mein „Zitrönchen“ schon etwas länger fertig, ich hatte nur keine Lust zum Fotografieren. Gestrickt ist der Citron aus Malabrigo Lace in der Farbe Tuareg. Wie immer ist das Garn wunderbar weich und die Farbe einfach nur klasse. Verbraucht habe ich fast 50 g. Nach meinem Geschmack hätte das Tuch ruhig größer sein können, aber ich mag es trotzdem.

Image

Image

Verfasst von: gakiefer | August 7, 2012

Das muss ich haben

dachte ich mir beim Anblick dieses wunderschönen Shetland-Tuchs entworfen von Gudrun Johnston (einen Post nach unten scrollen, obwohl die Katze auch knuddelig ist). Momentan ist es nur als Kit bei Jamieson & Smith erhältlich, aber das war mir egal. Es liegt preislich absolut im Rahmen und da ich sowieso ein Fan von dieser Wolle bin, habe ich gleich zugeschlagen. Momentan bin ich zwar noch mit dem Zuni-Tuch beschäftigt, aber es dauert ja auch ein Weilchen von der Insel bis zu mir.

Im Urlaub ist leider nichts von dem fertig geworden, was ich mir vorgenommen hatte (Zuni-Tuch, Socken für die Tochter). Es war viel zu warm zum Stricken. Bei täglich fast 40 °C macht es  – leider – nicht wirklich Spaß. Aber das werde ich dann jetzt mal nachholen. Eine Socke ist inzwischen fertig und das Tuch macht auch Fortschritte.

Verfasst von: gakiefer | Juli 3, 2012

Kleines Tuch

Die Lambswool Donegal-Wolle von Rowan schlummerte schon recht lange in meinem Stash. Also habe mich entschlossen, ein kleines Dreieckstuch daraus zu stricken mit einer ganz einfachen Rüschenkante. Gesagt, getan. Leider ist die Wolle auch nach dem Waschen noch etwas kratzig, aber zum Glück bin ich da nicht so empfindlich.

Dreieckstuch

Verfasst von: gakiefer | Juli 3, 2012

Arroyo

Dieses feine Tuch habe ich aus 100 % ungefärbter Merinowolle gestrickt. Es heißt Arroyo und das Muster gibt es bei Ravelry. Ich habe gut 2 Knäule verstrickt. Nach dem Waschen und Spannen hat das Tuch fast die doppelte Länge erreicht.

Arroyo

Arroyo

Verfasst von: gakiefer | Juli 3, 2012

Winnowing

Auch das Winnowing-Tuch ist seit längerer Zeit fertig. Das Stricken der Reihen zog sich zum Schluss ziemlich hin und die Abkettreihe wollte überhaupt kein Ende nehmen. Aber jetzt ist das Tuch fertig und wird im Winter bestimmt gute Dienste leisten.

 Winnowing

Winnowing

Verfasst von: gakiefer | Juli 3, 2012

Strandspaziergang

Auch wenn es hier recht still war, ist doch Einiges fertiggeworden. So zum Beispiel diese herrlichen Socken von Susa. Die Färbung heißt „Strandspaziergang“ und bei der Wolle handelt es sich um 100 % Merino extrafrein, die sich auch ganz extrafein verstricken ließ.

Image

Image

Verfasst von: gakiefer | April 14, 2012

Die neue Verena

Nun, was soll ich zu dieser Ausgabe sagen. Mir fällt eigentlich nur ein Wort ein: Kün-di-gung (des Abos).

Die letzte Ausgabe hat mir schon nicht gefallen und diese hier schlägt die vorherige um Längen. Mir gefällt wirklich kein einziges Modell. Strickröcke/-kleider, zu denen am besten eine Streichholzfigur passt, Oberteile, die auch am besten nur in Größe 34 aussehen, Häkelpullis – ich häkele nicht, sonst würde ich mir keine Strickzeitschrift kaufen und unförmig aussehende Jacken. Bei den Kindermodellen finden sich einige nette Sachen, obwohl es mir schleierhaft ist, warum ein Junge einen Ajourmusterpulli anziehen soll. Und dem Streifenpulli hätte etwas weniger Schulterumfang gut getan, denn der passt ja nun hinten und vorne nicht.

Nein, das ist wirklich nicht mein Ding und darum wird nächste Woche das Abo gekündigt. Dann kann ich die Zeitschrift wenigstens im Laden liegenlassen. Bisher habe ich immer ein paar Modelle gefunden, die mir gefallen haben. Das einem alles gefällt, ist ja sowieso recht selten. Meiner Meinung nach hat die Verena eindeutig nachgelassen. Vielleicht wird es zum Herbst/Winter wieder besser …

Verfasst von: gakiefer | März 12, 2012

Angestrickt

Gestern war ich im Anstrickfieber. Nachdem mein Miriam-Cardi fertiggeworden ist und noch auf die Wäsche und das Spannen wartet, habe ich mich entschieden, ein Tuch zu stricken. Und damit etwas Abwechslung reinkommt, habe ich auch noch ganz einfache Socken angeschlagen.

Für das Winnowing-Tuch habe ich mich für Shetlandwolle supreme von Jamieson & Smith in einem herrlichen Grau entschieden. Ich liebe diese Wolle. Die Anleitung ist sehr gut geschrieben und noch macht das Stricken mit erst wenigen Maschen noch viel Spaß. Bei am Ende über 500 Maschen wird sich dies wahrscheinlich ändern.

Für die Socken habe ich die „Wilden Maschen“ von Susanne rausgepackt. Ich hatte Lust auf nicht ganz so brave Farben. Das Muster ist ein einfaches 6 M re, 1 M li.

Winnowing

Wilde Maschen

 

 

 

 

Verfasst von: gakiefer | März 9, 2012

Bobblehead Ray

Ebenfalls aus handgesponnener Wolle (Churro + BFL) ist diese Mütze (momentan noch ohne Bobble) nach einer Anleitung von This it Knit entstanden. In der Orginalanleitung wird die Mütze mit einem Noro-Garn gestrickt. Beim Blick auf meine selbstgesponnene Wolle fiel mir auf, dass diese auch etwas Noro-like wirkt und somit hatte auch das Garn seine Bestimmung gefunden. Ob ich einen Bommel annähe, weiß ich noch nicht. Auf jeden Fall ist die Mütze superwarm.

Bobblehead Ray

« Newer Posts - Older Posts »

Kategorien